Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


infopool:start

PflebIT Infopool

Der PflebIT Infopool ist ein kostenloses Werkzeug für das Informationsmanagment in der Pflege. Die Informationen stehen Ihnen sowohl über diese Internet-Seite als auch als RSS-Feed offline 1) zur Verfügung.

Wenn Sie den PflebIT Infopool heute das erste Mal nutzen, sollten Sie zuerst einen Blick auf die nachfolgenden Kapitel werfen.

Inhalt

Wenn Sie wissen möchten, welche Inhalte Ihnen im PflebIT Infopool vermittelt werden, lesen Sie bitte diese Seite. Sofern Ihre Fragen an dieser Stelle nicht beantwortet werden, steht Ihnen auch noch die Sammlung häufig gestellter Fragen und deren Antworten (FAQ) zur Verfügung.

Warum kostenlos? Vielleicht fragen Sie sich, warum wir Ihnen diese Informationen kostenlos zur Verfügung stellen?

Zum einen …
haben wir während der Recherchen zu unserer Projektstudie und unserer Diplomarbeit gelernt, das unser Wissen stark davon abhing, wie auskunftsbereit unser Gegenüber war. Menschen sprechen miteinander, um neue Informationen zu erfahren. Aber die gleichen Menschen versuchen oftmals auch ihr Wissen für sich zu konservieren - in der Hoffnung, einen Vorteil für sich selbst daraus zu gewinnen. Mit dieser Datensammlung möchten wir all jenen danken, die unseren Weg begleitet haben.

Zum anderen …
verdienen auch wir nicht unsere Brötchen im Schlaf. Wir möchten unser KnowHow unter Beweis stellen und gleichzeitig potenzielle Arbeitgeber auf uns Aufmerksam machen.

Was leisten andere Seiten? Bisher finden sich im Internet zum Thema Pflege Internet-Präsenzen, die folgende Ziele anstreben:

  • Linksammlung für die Pflege sein
  • Themenzentrierte Informationen liefern
  • Pflege als Teil der Internet-Präsenz ansehen

Diese Seiten bieten Ihnen umfangreiches Wissen rund um das Thema Pflege an, welches von den Autoren in aufwendiger Arbeit (meist privat) erstellt worden ist.

Was leistet PflebIT Infopool? Unser Ziel ist es, Ihnen konkrete Dokumente rund um das Thema Pflege anzubieten, die wir während unserer Recherchen aufstöbern. In Abgrenzung zu anderen Anbietern, bieten wir Ihnen eine Sammlung von Hyperlinks, die direkt auf inhaltlich hochwertige Dokumente verweisen. Auf eine allgemeine Beschreibung der Webseite verzichten wir hingegen vollständig.

In manchen Fällen weichen wir davon ab, indem wir Ihnen Internet-Präsenzen veröffentlichen, die hochwertige Informationen zu verschiedenen Themengebieten bereithalten und nicht zu kategorisieren sind.

Alle Dokumente sind von uns gegen gelesen und unterliegen damit unserer persönlichen Bewertung. Bitte beachten Sie, dass die Aufnahme eines Dokumentes in den PflebIT Infopool verschiedene Gründe haben kann. Wir nehmen ein Dokument auf, wenn:

  • uns Gesamtdokument inhaltlich hochwertig erscheint,
  • uns einzelne Teile des Dokumentes hochwertig erscheinen,
  • die Zusammenstellung des Inhaltes bisher von uns an keiner anderen Stelle im Internet aufgefunden werden konnte und von allgemeinem Interesse ist,
  • oder die Literaturhinweise zu einem Themenkomplex sehr ausführlich sind.

Unser Nahziel besteht im Auffinden hochwertiger Quellen, die Informationen kostenfrei oder kostengünstig zur Verfügung stellen.

Als Fernziel betrachten wir den PflebIT Infopool als eine Art „Spielwiese zur Definitionsfindung einer Struktur der Pflege im Medium Internet“. Die Struktur des PflebIT Infopools orientiert sich nicht an den Strukturen der Pflege, sondern an den derzeit frei verfügbaren Informationen im Internet. Diese Vorgehensweise beinhaltet einerseits den Nachteil, das nicht alle Stukturen abgebildet werden können, andererseits finden neue Inhalte durch diese Vorgehensweise Beachtung und können erst dadurch in den Informationsprozess integriert werden.

Was leistet PflebIT Infopool nicht? Gerne nehmen wir auch Ihren Vorschlag in unsere Liste mit auf. Wir behalten uns jedoch vor Ihr Dokument eigenständig zu bewerten und nach dieser Sichtung über die Aufnahme zu entscheiden. Durch diese Vorgehensweise gewährleisten wir eine hohe Qualität der Informationen.

Wir sind uns bewusst, das unsere Datensammlung einer recht groben Strukturierung unterliegt. Grund hierfür ist das vorhandene Informationsangebot zu den jeweiligen Themen, die im Internet bereit gestellt werden. Mit Hilfe der integrierten Volltextsuche haben Sie jedoch die Möglichkeit, nach Ihren individuellen Schlagworten zu suchen.

Der PflebIT Infopool befindet sich zu Zeit im Aufbau. Alle verwiesenen Dokumente sind von uns persönlich gesichtet worden. Dies gilt nicht für Softwareprodukte, die eine Installation erfordern. Unser Ziel ist es, Ihnen Informationen so zeitnah wie möglich zur Verfügung zu stellen. Der Test eines Software-Produktes erfordert jedoch einen hohen Zeitaufwand zu Ungunsten der Informationsvielfalt. Bitte installieren Sie daher die Software-Produkte vorerst auf einem Testrechner und prüfen Sie die angesprochenen Leistungen für Ihren Betrieb sorgfältig.

FONO-Konzept

Aus einer einfachen Idee heraus entstanden, hat sich der PflebIT Infopool in seiner Gesamtheit zu einem eigenständigen Konzept entwickelt. Wir bezeichnen es als FONO-Konzept:

Freeware - Online - Newsletter - Offline

Wissen ist ein teures Gut, das weiss jeder. Aber Wissen sollte auch frei verfügbar sein.

Deshalb bieten wir den PflebIT Infopool als Freeware an und lassen Sie damit an unserem Wissen teilhaben. Das heisst, die Nutzung des PflebIT Infopools in seinen Varianten ist für Sie kostenlos - ob online, als Newsletter oder offline als Hilfe-Datei. Und das bleibt auch so!

Der PflebIT Infopool steht jedem Interessierten Online zur Verfügung. Da wir mit einem Datenbank basierten Redaktionssystem arbeiten, werden die Informationen in Echtzeit auf der Internetpräsenz bereit gestellt. Das heisst:„Wenn wir etwas finden, wissen Sie es!“ Damit ist der PflebIT Infopool - Online auch gleichzeitig die aktuellste Fassung des PflebIT Infopools.

Im Laufe der Zeit wurde an uns der Wunsch heran getragen, über neue Einträge auch per E-Mail zu informieren. Aus diesem Grund wurde der Newsletter eingerichtet, in dem alle neuen Beiträge in 14-tägigem Abstand enthalten sind.

Zusätzlich bieten wir den PflebIT Infopool auch noch in einer Offline Variante als RSS-Feed an. Hierbei handelt es sich um einen Nachrichtendienst, mit dessen Hilfe Sie die aktuellsten Beiträge des PflebIT Infopool auf Ihrem Rechner speichern und lesen können, ohne mit dem Internet verbunden sein zu müssen.

FAQ

Immer wieder werden uns Fragen zum PflebIT Infopool gestellt. Bevor Sie uns per E-Mail kontaktieren, lesen Sie bitte diese Seite. Vielleicht ist damit Ihre Frage bereits beantwortet.

Warum wird meine Seite im PflebIT Infopool nicht aufgenommen, auch wenn ich Sie per E-Mail über mein Angebot informiert habe?

Grundsätzlich nehmen wir alle Seiten in den PflebIT Infopool auf, die Informationen im Zusammenhang mit der Pflege und deren angrenzenden Fachgebieten bereit halten. Auch wenn der PflebIT Infopool in einigen Fällen ganze Websites aufnimmt (z.B. Datenbanken), besteht unser Hauptziel in der Information über downloadbare Dokumente mit wertvollen Inhalten.

Nicht aufgenommen werden daher:

  • Offensichtliche Werbebroschüren
  • Indirekte Werbebroschüren (Dokumente mit fehlendem Wissensinhalt)
  • Dokumente mit nicht nachvollziehbarem Inhalt (z.B. fehlende Quellenangaben bei Privatpersonen)
  • Webseiten mit eher allgemeinen Inhalten zur Pflege
  • Webseiten mit rechtlich bedenklichen Inhalten bzw. Webseiten, die Links zu rechtlich bedenklichen Webseiten anbieten

Ich habe eine Webseite entdeckt, die im PflebIT Infopool gelistet ist, aber nicht den o.g. Anforderungen entspricht. Soll ich mich melden?

Ja, bitte. Auch wenn wir versuchen in unseren Recherchen qualitativ hochwertige Dokumente ausfindig zu machen, übersehen auch wir manchmal etwas. Wir sind daher um jede Nachricht dankbar und werden den Link - nach Rücksprache mit dem entsprechenden Autor - entfernen. Selbstverständlich informieren wir Sie über unsere Reaktion.

Ich habe Ihnen eine E-Mail zugesandt, aber noch immer keine Antwort erhalten. Woran liegt das?

Bitte bedenken Sie, das E-Mails nicht immer ihren Adressaten erreichen. Senden Sie uns in einem solchen Fall bitte nochmals Ihre E-Mail zu oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

Ich möchte auch Autor beim PflebIT Infopool werden. An wen kann ich mich wenden?

Zur Zeit möchten wir aus verschiedenen Gründen den PflebIT Infopool selbst betreuen. Sie können sich aber dennoch gerne per E-Mail bei uns melden. Sofern genügend Anfragen bei uns eingehen und es uns die Zeit erlaubt, würden wir das Redaktionssystem überarbeiten, um die notwendige Funktionalität zu gewährleisten.

Kann ich die Daten des PflebIT Infopools nutzen?

Selbstverständlich können Sie die Daten des PflebIT Infopools nutzen. Schließlich sind wir nicht der Anbieter des jeweiligen Dokuments. Nicht erlaubt ist hingegen die Kopie großer Teile des PflebIT Infopools. Um uns vor Datenklau zu schützen, wurden deshalb die Inhalte des PflebIT Infopools als Zeitschrift bei der Deutschen Bibliothek registriert und mit einer eigenen ISSN versehen.

Geschichte

Der PflebIT Infopool hat seine eigene Geschichte. Lesen Sie doch einfach einmal nach:

1.11.2012
Relaunch von PflebIT. Die Internet-Seite verwendet nun das Dokuwiki als Plattform. Zudem wurde die Seite inhaltlich um einige Punkt ergänzt (z.B. PflebIT Knowledgebase) sowie teilweise neu geordnet.

7.3.2008
PflebIT Infopool - Offline RSS geht online. Damit steht die Datenbank mit den aktuellsten Artikeln nun auch offline jederzeit zur Verfügung.

5.2.2008
Der 2.600ste Beitrag wurde eingefügt.

23.2.2007
Der 2.400ste Beitrag wurde eingefügt.

5.4.2005
Der 2.000ste Beitrag wurde eingefügt.

11.6.2004
Der 1.500ste Beitrag wurde eingefügt.

8.3.2004
Wir prüfen die uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, den PflebIT Infopool weiter zu verbessern. In der Diskussion ist auch eine Variante zur Nutzung auf Handheld-Rechnern (PDA's). Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen.

17.1.2004
Der PflebIT Infopool wurde in den letzten Wochen in mehreren Zeitschriften vorgestellt. Darunter u.a. Printernet, Häusliche Pflege, Mitgliederzeitschrift des DBfK und CAREkonkret.

26.8.2003
Der 1.000ste Beitrag wurde eingefügt.

9.7.2003
Die Internet-Präsenz von PflebIT erscheint in neuem Design. In den letzten Wochen lag daher der Schwerpunkt der Tätigkeiten auf der Neugestaltung der Seiten. Ziel ist es, Ihnen eine einfachere Navigation zu ermöglichen. Zusätzlich werden neue Themenbereiche in der Internet-Präsenz mit eingebaut, die nach und nach verfügbar sein werden.

19.4.2003
Wir konzentrieren uns auf die Inhalte des PflebIT Infopool. In der Offline-Version werden die Inhalte neue Kategorien differenziert.

27.1.2003
Die Anzahl der Leser nimmt zu. Mit der Einführung der Offline Version melden sich schnell Leser, die über Aktualisierungen der Offline Version per E-Mail informiert werden möchten. Aus diesem Grund wird ein Newsletter eingerichtet, der bei der Deutschen Bilbiothek Frankfurt am Main auch als Zeitschrift unter der ISSN 1611-3934 registriert wird.

4.12.2002
Der PflebIT Infopool geht eine Partnerschaft mit dem Transfer-Project ein.

16.11.2002
Der PflebIT Infopool geht eine Partnerschaft mit A-Fair ein.

13.11.2002
385 Artikel sind in der Datenbank aufgenommen. Zum ersten Mal erscheint die Offline-Version des PflebIT Infopool als CHM-Hilfedatei. Für den Leser bieten sich damit gleich mehrere Vorteile:

Das gesamte Archiv kann per Download auf dem eigenen Rechner bereit gestellt werden, ohne dass eine Online-Verbindung erforderlich ist. Alle Artikel werden einer Kategorie zugeordnet. Die integrierte Volltextsuche erleichtert die Recherche im Archiv erheblich. Da es sich beim Dateiformat um eine CHM-Datei handelt, ist eine Installation nicht erforderlich.

18.4.2002
Die Projektarbeit ist beendet und die Recherche für unsere Diplomarbeit beginnt. Der PflebIT Infopool erleichtert uns unsere Arbeit erheblich.

28.1.2002
Der PflebIT Infopool geht mit dem ersten Artikel online. Ein Redaktionssystem ermöglicht es, jede neue Quelle direkt aufzunehmen und dem Leser zur Verfügung zu stellen. Kleinere technische Fehler werden ausgemerzt.

24.1.2002
Die Struktur für unser Werkzeug ist entwickelt. Zusätzlich entschliessen wir uns, die angesammelten Informationen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Unser Wissen basiert in großen Teilen auf dem Wissen anderer, die ihre Informationen kostenlos zur Verfügung stellen.

Für uns steht deshalb fest: Der PflebIT Infopool ist Freeware und wird es auch langfristig bleiben.

10.1.2002
Ein wenig scheut uns die Arbeit vor der Entwicklung des Werkzeuges, denn der Zeitraum für die zu bewältigende Projektarbeit ist knapp bemessen. Gleichzeitig verlieren wir immer mehr Zeit mit dem Abgleich unserer Daten.

Uns ist klar: Jetzt oder nie!

29.11.2001
Jeder von uns legt eine Linkliste an, in der alle relevanten Links gespeichert werden. Der Austausch über neue Dokumente kostet uns zunehmend Zeit - ob per Telefon oder auch in Form persönlicher Treffen. Und auch der Abgleich der Listen wird immer komplizierter.

Wir fragen uns, ob es eine umsetzbare Lösung gibt, die uns das Führen einer gemeinsamen Liste erlaubt. Die Idee einer Internet basierten Lösung entsteht.

12.11.2001
Wir stellen fest, dass trotz aller organisatorischer Maßnahmen immer wieder gute Quellen verloren gehen. Immer wieder Fragen wir uns, wie wir dieses Problem lösen können. Andererseits ärgern wir uns über die Grenzen von Katalogen zum Auffinden von Inhalten im Internet. Allgemeine Portalseiten liefern zu viele Suchergebnisse. Linkseiten zur Krankenpflege stellen zwar auch einen guten Ausgangspunkt zur Suche dar, jedoch muss jede Seite erst aufgesucht werden, um zu wissen, welche Inhalte dort zur Verfügung stehen.

Es entsteht die Idee, eine eigenständige Linksammlung zu erstellen, die direkt auf das relevante Dokument verweist.

23.10.2001
Wir - Stephan Bockholt und Andreas Heil - sitzen gerade an unserer Projektarbeit, die als Prüfungsleistung im Rahmen unseres Studiums abgeliefert werden soll. Neben den hitzigen inhaltlichen Diskussionen taucht immmer wieder das gleiche Problem auf: Rechercheergebnisse die wir im Internet gesammelt haben, gehen uns immer wieder verloren.

Es stellt sich die Frage, wie wir uns besser organisieren können.

Partner

PflebIT Infopool war von 2002 bis 2012 Partner des Transfer-Project e.V. Leider wurde das Transfer-Project geschlossen. Wir bedauern das sehr.

Das Transfer-Projekt der Evangelischen Hoschule Berlin war eine Plattform, die Wissenschaftlern und Studierenden sowie unterschiedlichen Unternehmen aus verschiedenen Wirtschaftszweigen einen gemeinsamen Ort bot, bilaterale oder multiliterale Projekte durchzuführen.

Die Vernetzung sollte es den Kooperationspartnern gleichzeitig ermöglichen, am wissenschaftlichen Erkenntnisprozeß und den Ergebnissen der berufsfeldbezogenen empirischen Forschung der Evangelischen Fachhochschule zu partizipieren. Das Transfer-Projekt diente damit einer dauerhaften und tragfähigen Zusammenarbeit zwischen Fachhochschule, Gesundheitsdienstleistern und Wirtschaftsunternehmen.

Als Werkzeug des Wissenstransfers war der PflebIT Infopool auch auf der Website des Transfer-Projects vertreten.

1) Um den RSS-Feed zu nutzen, benötigen Sie einen RSS-Reader.
infopool/start.txt · Zuletzt geändert: 2012/11/13 19:23 (Externe Bearbeitung)