Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


infopool:archiv:00251-00300

00251 bis 00300

25.09.2002: Vertragsmuster für Freiberufler und Unternehmer

Ob Werkvertrag, Dozentenvertrag, Gesellschaftsvertrag oder ähnliches. Zu finden sind auch Musterverträge zur Software-Erstellung.

Die Industrie und Handelskammer Frankfurt am Main bietet auf Ihrer Seite ca. 1000 Vertragsmuster kostenlos an. (aeh)

http://www.frankfurt-main.ihk.de/
Zu finden unter: Recht - Fair Play > Musterverträge

24.09.2002: FachhochschulabsolventInnen promovieren!

Ein Leitfaden der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin für Sozialarbeiter und PflegewirtInnen, die nach dem Studium eine Promotion anschließen möchten.

Hinweis: Das Dokument ist sehr informativ und kann als Grundlage zur Promotion von Pflegewirten & Pflegewirtinnen betrachtet werden. (aeh)

http://www.asfh-berlin.de/
Zu finden unter: 7. Frauenbeauftragte > Kontaktinfos > Alice-Salomon-Promotionsstipendienprogramm > 7.4.2.Download Broschüre FachhochschulabsolventInnen promovieren!

24.09.2002: Forschungsberichte Medizin und Gesundheit

Die Plattform „innovations report“ bietet mehr als 15.000 ausgewählten Veröffentlichungen zukunftsorientierter Unternehmen und renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen aus 14 Fachrichtungen im HTML-Format kostenlos an.

Im Bereich „Berichte“ finden sich jährlich mehr als 5000 Beiträge aus 14 Fachgebieten sowie zu aktuellen interdisziplinären Forschungsprojekten aus Wissenschaft und Industrie. (sb)

http://www.innovationsreport.de/
Zu finden unter: Berichte > Medizin Gesundheit

24.09.2002: Promotionsmöglichkeiten für FH-Absolventen

Auch Studienabgänger in der Pflege können promovieren. Am Beispiel Marketing erläutert eine Thomas Heiland die Möglichkeiten von FH-Abgängern die Möglichkeiten der Promotion.

Auf der Webseite von Thesis finden sich zudem weitere Informationen für Interessierte. (aeh)

http://www.thesis.de/
Zu finden unter: Themen > Promovierende > Promotion mit FH-Abschluss > Promotionsmöglichkeiten für FH-Absolventen mit Studienschwerpunkt Marketing: Vision und Realität (Link im Text)

24.09.2002: Dekubituspraevalenz Studie

Das Institut für Medizin-/Pflegepädagogik und Pflegewissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin bietet den Bericht der Dekubituspraevalenz Studie als Broschüre im PDF-Formati an. (sb)

http://www.charite.de/ch/pflege/aktuell/ DecubitusWeb/broschuere2002.pdf
Zu finden unter: Direktlink zum PDF-Dokument

17.09.2002: IFB-Broschüre "Freier Beruf oder Gewerbe"

Eine Entscheidungshilfe für Freiberufler und weitere Dokumente für freiberuflich Tätige finden sich auf den Internetseiten des Bundesverbandes der Freien Berufe.

Die Dokumente stehen als PDF-Dateien zur Verfügung und sind wenige KB groß. (aeh)

http://www.freie-berufe.de/
Zu finden unter: Existenzgründer

17.09.2002: Skripte zur Informatik für Studenten

Prof. Dr. Johannes Gordesch veröffentlicht auf der Internetseite des Instituts für Soziologie (Freie Universität Berlin) seine Vorlesungsskripte zur Veranstaltung „Informatik“.

Alle Dateien sind im PDF-Format verfügbar und können als Gesamtdokument oder kapitelweise downgeloadet werden.

Außerdem finden sich an dieser Stelle alle Klausurfragen bis 1998. (aeh)

http://www.fu-berlin.de/soziologie/
Zu finden unter: Lehre > VL+Ü Inf.verarbeitg. > Vorlesung (im nächten Menü)

15.09.2002: Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Das Robert Koch Institut erarbeitet die bundesweiten Impfempfehlungen.

Das Dokument ist als sowohl online (HTML) als auch in Form einer PDF-Datei (145 KB) verfügbar. (aeh)

http://www.rki.de/
Zu finden unter: Gesundheit und Krankheiten > Impfen > Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) > Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) (am Ende der Navigationsleiste)

15.09.2002: Stärkung der Anwendungsorientierung in Diplom-Studiengängen der Informatik an Universitäten, Empfehlungen

Die Gesellschaft für Informatik e.V. beschreibt in dem Dokument notwendige Änderungen im Studiengang Informatik.

Das Dokument ist als PDF-Datei (340 KB) erhältlich. (aeh)

http://www.gi-ev.de/
Zu finden unter: GI-Publikationen > Empfehlungen für Informatik-Studium, -Ausbildung, -Fortbildung und Weiterbildung > 42 Stärkung der Anwendungsorientierung

14.09.2002: WiW Pflegeinformatik: Dr. Ulrich Schrader

Professor an der Fachhochschule Frankfurt am Main (aeh)

http://www.ulrich-schrader.de/
Zu finden unter: Hauptseite

14.09.2002: WiW Pflegeinformatik: Elske Ammenwerth

Assistenzprofessorin und Leiterin der Forschungsgruppe „Bewertung von Informationssystemen des Gesundheitswesens“ an der Privaten Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol, Innsbruck, Österreich

Schwerpunkt: Krankenhausinformationssysteme (aeh)

http://www.elske-ammenwerth.de/
Zu finden unter: Hauptseite

14.09.2002: Dissertation: Die Modellierung von Anforderungen an die Informationsverarbeitung im Krankenhaus

Dissertation von Dr. Elske Ammenwerth.

Veröffentlicht am 10. Oktober 2000.

Uni Heidelberg. (aeh)

http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/1101/
Zu finden unter: Dokument 1.pdf

14.09.2002: Hartz-Bericht

Der Harzt-Bericht zur Arbeitsmarkt-Situation steht als PDF-Datei zum Download bereit.

Der Bericht ist entweder komplett (12,6 MB) oder in seinen Teilen downloadbar. Eine Kurzversion (0,85 MB) steht ebenfalls zur Verfügung. (aeh)

http://www.bma.de/
Zu finden unter: Publikationen > Broschüren / Berichte > Berichte (rechte Leiste) > downloaden

14.09.2002: Checkliste: Patientenbefragung

Ein zweiseitiges Beispiel zur Patientenbefragung in der Arztpraxis bietet GSB auf ihrer Seite an.

Das Dokument ist als ZIP-Datei verfügbar und enthält den Fragebogen im Word-Format. (aeh)

http://www.gsb.de/
Zu finden unter: Service > Downloads > Dokumente > Patientenbefragung.zip

13.09.2002: Studienmaterialien für das Pflegemanagement

Sigrid Daus bietet auf ihrer Seite kostenlose Skripte an, die Sie und andere Autoren im Rahmen ihres Studiums erstellt.

Themengebiete: Pflegemanagement, Pflegewissenschaft, Psychologie, Soziologie u.a. (aeh)

http://www.sdaus.de/
Zu finden unter: Pflegemanagement

05.09.2002: Patientenrechte in Deutschland heute

Das Landesministerium für Familie, Jugend, Frauen und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen bietet den kostenlosen Download der Broschüre „Patientenrechte in Deutschland heute“ an.

Zudem besteht die Möglichkeit kostenlose Broschüren (Service > Downloads > online bestellen) des Aufgabenbereiches des Ministeriums online zu bestellen. (sb)

http://www.mfjfg.nrw.de/home.htm.
Zu finden unter: Service > Downloads > Broschürenregal 1 > Patientenrechte …

05.09.2002: Email an Gott

Einen etwas ungewöhnlichen Dienst bietet The Scottish Episcopal Church an.

Auf der Internet-Seite finden Gläubige eine Möglichkeit, um ihr Gebet per Web-Formular an die schottische Gemeinde zu senden. Das Gebet wird am nächsten Tag in der dortigen Kirche öffentlich vorgetragen.

Eine Möglichkeit mehr, die das Internet der Pflege bietet, um ihr Dienstleistungsangebot auch unter schwierigen Bedingungen (z.B. ambulante Pflege) zu erweitern. (aeh)

http://www.scotland.anglican.org/
Zu finden unter: Post a prayer

05.09.2002: Musterlebenslauf für Europäische Union

Die Internet-Präsenz des „Europäischen Sozialfonds“ bietet den kostenlosen WORD-Download eines Musterlebenslaufes an.

Das Dokument gibt Anregungen, welche wesentlichen Informationen eine Bewerbung über die Landesgrenzen hinweg enthalten sollte. Das Dokument können Sie ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen. (sb)

http://www.esf-projekte-hamburg.de/
Zu finden unter: ESF 2000-2006 > Musterlebenslauf

04.09.2002: Eckpunkte einer neuen Gesundheitspolitik

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (fes) stellt das Dokument „Reform für die Zukunft - Eckpunkte einer neuen Gesundheitspolitik“ kostenlos als HTML-Datei zur Verfügung. (sb)

http://www.fes.de/
Zu finden unter: Publikationen > Digitale Publikationen … > Info Online > Reform für … (am Ende der Seite)

04.09.2002: Qualifizierung von Beschäftigten in der ambulanten Pflege

Das Institut Arbeit und Technik Nordrhein-Westfalen bietet umfangreiches Material zum kostenlosen Download rund um das Thema Arbeit und Technik an.

Beispielsweise steht das kostenlose PDF-Dokument „Qualifizierung von Beschäftigten in der ambulanten Pflege“ zur Verfügung. (sb)

http://www.iatge.de/
Zu finden unter: Publikationen > Elektronische Volltexte > Bandemer, Stephan von / … 1999

04.09.2002: Arbeitszeit-Innovation in der Pflege

Das Beratungsunternehmen „Arbeitszeitberatung Dr. Hoff, Weidinger, Herrmann“ bietet in ihrer Website Texte rund um das Thema Gestaltung der Arbeitszeit an.

Das kostenlose PDF-Dokument „Arbeitszeit-Innovation in der Pflege“ von Lars Herrmann 02/2000 stellt nur ein Beispiel der Textsammlung dar. (sb)

http://www.arbeitszeitberatung.de/
Zu finden unter: Texte > Arbeitszeit-Innovation …

04.09.2002: Online-Datenbank "Arbeitszeit-Praxisbeispiele" des BMA

Das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung stellt in ihrer Internet-Präsenz die kostenlose Nutzung der Datenbank „Flexible Arbeitszeitmodelle“ zur Verfügung.

Diese Datenbank bietet Zugriff auf Praxis-Beispiele flexibler Arbeitszeitregelungen aus bundesdeutschen Betrieben unterschiedlicher Größen und Branchenzugehörigkeit. (sb)

http://www.bma.bund.de/
Zu finden unter: Datenbanken > DB Flexible Arbeitszeitmodelle

03.09.2002: Reichtum in Deutschland

Das Netzprojekt „Wem gehört die Welt?“ der Projektgruppe Wissenschaft und Politik der Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) hat die Eigentumsfrage zum Thema.

In dem Bereich „daten & analysen“ werden kostenlose PDF-Dateien zum Thema angeboten. Beispielsweise „Reichtum in Deutschland: Der German Wealth Report 2000 von Merrill Lynch und Cap Gemini Ernst & Young“. (sb)

http://www.wem-gehoert-die-welt.de/index.htm
Zu finden unter: daten & analysen

03.09.2002: Armut und Ungleichheit in Deutschland

Die Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse des neuen Armutsberichts (Abschluss November 2000) der Hans-Böckler-Stiftung stehen als kostenloser PDF-Download zur Verfügung. (sb)

http://www.box4.boeckler-boxen.de/
Zu finden unter: Forschung > Ausgrenzung > Armut und Ungleichheit in Deutschland> Download (am Ende der Seite)

03.09.2002: Pflege-Thermometer 2002

Das Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip) stellt die Ergebnisse der bundesweiten Befragung zur Lage und Situation des Pflegepersonalwesens als kostenlosen PDF-Download (0,27 MB) bereit. (sb)

http://www.dip-home.de/
Zu finden unter: Downloads > Pflege-Thermometer 2002

03.09.2002: Modellprojekt Interkulturelle Nachbarschaften

Das Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH (ies) der Universität Hannover stellt den kostenlosen PDF-Download ihrer quantitativen und qualitativen Bestandsanalyse „Modellprojekt Interkulturelle Nachbarschaften im Stadtquartier Mittelfeld“ zur Verfügung. (sb)

http://www.ies.uni-hannover.de/
Zu finden unter: Veröffentlichungen > Themenfeld: Bildung, Qualifizierung, Kompetenzentwicklung > Erfolgskontrolle für …

03.09.2002: Zeitschrift: Verband Angestellter Führungskräfte

Die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift des Verbands Angestellter Führungskräfte (VAF) steht als PDF-Download kostenlos zur Verfügung.

Die Dateigröße schwankt zwischen 200 bis 800 KB. (aeh)

http://www.vaf.de/
Zu finden unter: Veröffentlichungen

31.08.2002: Empfehlungen zur Malariaprophylaxe für beratende Ärzte

Die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. (DTG) bietet auf Ihrer Seite ein Dokument zur Malariaprophylaxe an.

Alle Informationen stehen sowohl online als auch als PDF-Datei (800 KB) zur Verfügung.

(aeh)

http://www.dtg.mwn.de/
Zu finden unter: Empfehlungen zur Malariaprophylaxe > Download der Empfehlungen zur Malariavorbeugung für beratende Ärzte (am Seitenende) > Empfehlungen zur Malariavorbeugung für beratende Ärzte

31.08.2002: IGeL Liste

MedWell bietet auf seiner Seite die IGeL-Liste (Individuelle Gesundheitsleistungen) mit 240 abrechenbaren Leistungen kostenlos an.

Das Dokuement ist im HTML-Format verfügbar und damit ohne Zusatzsoftware einsehbar.

Zudem steht das MEGO (MedWell-Gebühren- und Honorarverzeichnis für Individuelle Gesundheitsleistungen) als PDF-Datei zum download unter der Rubrik „IGEL-Liste > MEGO > Download (am Ende der Seite)“ mit einer Größe von 80 KB zur Verfügung. (aeh)

http://www.medwell.de/
Zu finden unter: IGEL-Liste > MedWell IGEL-Liste

30.08.2002: Rahmenverträge nach §75 Abs. 1 SGB XI

Der Verband Deutscher Alten- und Behindertenhilfe e.V (vdab) bietet den kostenlosen Download dieser und weiterer Rahmenverträge an. (sb)

http://www.vdab.de/
Zu finden unter: Download > Rahmenempfehlungen, Rahmenverträge > Gemeinsame Empfehlung gemäß § 75 Abs. 5 SGB XI …

30.08.2002: Portal zur Wahl 2002

Die Gesellschaft Sozialwissenschaftlicher Infrastruktureinrichtungen (GESIS) bietet in dem „Portal zur Wahl“ Informationen zur Bundestagswahl am 22. September 2002.

Der Bereich „Gesundheit“ enthält Einzelthemen wie Gesundheits- und Arzneikosten sowie Positionen der Parteien zur Gesundheitspolitik. (sb)

http://www.gesis.org/index.htm
Zu finden unter: Publikationen > Themenorientierte Angebote Gesellschaft im Fokus > FOKUS PLUS > Portal zur Wahl > Gesundheit

30.08.2002: Multikulturelle Gesellschaft - Integration in der Kommune

Die Bertelsmann-Stiftung bietet diese internationalen Recherchen und Fallbeispiele für „Cities of Tomorrow“ von Marga Pröhl (Hrsg.) (1998, 176 Seiten) kostenlos an (online bestellbar). (sb)

http://www.bertelsmann-stiftung.de/
Zu finden unter: Publikationen > Verlagsprogramm > Angebote

30.08.2002: "Wie man Disease-Management in Deutschland einführen sollte"

Das Institut für Gesundheits- und Sozialforschung (IGES) stellt sein Modell für das Disease-Management in Deutschland als kostenloses PDF-Dokument (0,15 MB) zur Verfügung. (sb)

http://www.iges.de/
Zu finden unter: Publikationen > Download > Durchführbare Konzepte …

30.08.2002: Software zur Erstellung von Arbeitszeugnissen

Sie benötigen das Rohgerüst zur Erstellung eines Arbeitszeugnisses? Auf dieser Webseite erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr Arbeitszeugnis online zu erstellen (kostenlos).

Zudem können Sie sich auch die ca. 900 KB kleine Software downloaden und kostenlos testen. Zwar ist hierbei keine Druck- und Speicherfunktion freigeschaltet, man erhält jedoch einen guten Überblick der Leistungsfähigkeit.

Kurzfazit zur Software: Für ca. EUR 30,00 erhält der Nutzer ein ganz brauchbares Paket zum Erstellen von Zeugnissen. Für den einmaligen Gebrauch lohnt sich der Kauf jedoch nicht, da der Text auch handschriftlich übernommen werden kann. (aeh)

http://www.arbeitszeugnis-info.de/
Zu finden unter: Express Download > Nein > sofort download PC-Programm Arbeitszeugnis

30.08.2002: DocCheck Newsletter Archiv

DocCheck bietet auf seiner Seite alle erschienen Newsletter seit Februar 1998 im Volltext an.

Die Nutzung ist kostenlos und steht auch nicht registrierten Mitgliedern zur Verfügung. (aeh)

http://www.doccheck.de/newsletter/
Zu finden unter: Archiv

30.08.2002: Qualitätsmanagement-Handbuch

Die Sozialstation „Die Brücke“ des Humanistischen Verbandes Deutschlands - Landesverband Berlin bietet den kostenlosen PDF-Download (0,16 MB) ihres Qualitätsmanagement-Handbuches an. (sb)

http://www.hvd-berlin.de/bruecke/index.htm
Zu finden unter: QM-Handbuch > Das komplette Handbuch

30.08.2002: Schmerzskala - Schmerz ist messbar

Schmerz ist messbar, doch das ist vielen Patienten noch unbekannt. Eine neue Website soll diese Wissensluecke jetzt mit Informationen ueber eine eigens dafuer entwickelte Schmerzskala abbauen helfen.

Die Schmerzskala und ein Schmerztagebuch stehen kostenlos zur Verfügung. (sb)

http://www.schmerzmessen.de/
Zu finden unter: Schmerz messen Schmerzskala

29.08.2002: Infodienst Krankenhäuser

Die Gewerkschaft „verdi“ bietet den kostenlosen PDF-Download der aktuellen Ausgaben ihres „Magazins für Betriebs- und Personalräte im Krankenhaus“ an. (sb)

http://www.verdi.de/
Zu finden unter: Berufe & Branchen > Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt, Kirchen > Infodienst Krankenhäuser aktuelle Ausgabe

28.08.2002: Dasher-Schreibsoftware für Behinderte

Die Inference Group bietet den kostenlosen Download der Software „dasher“ an. Diese ermöglicht es Behinderten - denen es nicht möglich ist eine Tastatur zu bedienen - mit ihren Augen zu schreiben. (sb)

http://www.inference.phy.cam.ac.uk/
Zu finden unter: dasher > Downnload Dasher

28.08.2002: Anamnese in verschiedenen Sprachen - Medlingua project

Das Projekt der Knoll AG bietet sowohl Patienten als auch Angehörigen der Gesundheitsberufe die Möglichkeit, wichtige Fragestellungen in eine Fremdsprache zu übersetzen.

In Themengebiete aufgegliedert, findet der Nutzer Checklisten vor, die zweisprachig angeboten werden.

Leider fehlt desgleichen in der Pflege. (aeh)

http://www.medlingua.com/
Zu finden unter: Hauptseite

28.08.2002: Medizinische Terminologie - Abkürzungen

Auf Becker's Seite finden Sie 75.000 medizinische Abkürzungen online.

Die Recherche in der Datenbank ist kostenlos (aeh)

http://www.medizinische-abkuerzungen.de/
Zu finden unter: Hauptseite

28.08.2002: Neue Medikamente

Medknowledge informiert über neue Medikamente in einer ständig aktualisierten Datenbank.

(aeh)

http://www.medknowledge.de/
Zu finden unter: Datenbanken > Neue Medikamente

27.08.2002: Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht

Die Berliner Ärztekammer bietet alle Vordrucke nebst Erläuterungen als PDF-Datei (90 KB) zum Download an.

(aeh)

http://www.aerztekammer-berlin.de/
Zu finden unter: Patienteninformation > Patientenverf. etc.

27.08.2002: Ganzheitliche Therapien bei Krebs

Die Internetpräsenz der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. bietet den kostenlosen PDF-Download der Broschüre „Wege zur Gesundheit (Ganzheitliche Therapien bei Krebs)“ an. (sb)

http://www.biokrebs.de/
Zu finden unter: Infoangebot > Broschüren

27.08.2002: "Vom Sprechzimmer ins Internetcafé"

Das Zentrums für medizinische Ethik an der Uni Bochum informiert in ihrer Fachzeitschriften-Reihe „Medizinethische Materialien“ über die Untersuchung „Vom Sprechzimmer ins Internetcafé“.

Die Studie zeigt, dass das Web zunehmend das Verhältnis zwischen Arzt und Patient beeinflusst.

Ein Einzelheft ist zum Preis von EURO 6 online bestellbar. (sb)

http://www.medizinethik-bochum.de/
Zu finden unter: Medizinethische Materialien > Heft 137 (am Ende der Seite)

27.08.2002: Rheinisches Ärzteblatt online

Die Rheinische Ärztekammer bietet ihre Monatszeitschrift im Volltext und kostenlos auf ihrer Internet-Präsenz an.

Über eine differenzierte Abfragemöglichkeit stehen alle Artikel seit 1996 zur Verfügung. (aeh)

http://www.aekno.de/
Zu finden unter: Rheinisches Ärzteblatt (rechts unten) > ÄrzteblattArchiv

27.08.2002: Patient Relationship Management

Cap Gemini Ernst & Young Deutschland stellt in seiner 601 KB großen Studie (PDF-Datei) den Patienten in den Mittelpunkt.

Es wird aufgezeigt, wie sich der Patient in Zukunft weiterentwickelt. Ziel ist es den Dienstleistern im Gesundheitssektor Zukunftsvisionen an die Hand zu geben, um daran die Praxis auszurichten. (aeh)

http://www.de.cgey.com/
Zu finden unter: Services & Industries > Live Sciences > Studien / Downloads

26.08.2002: Zweiter Bericht über die Entwicklung der Pflegeversicherung

Das Bundesministeriums für Gesundheit bietet diesen Bericht zum Herunterladen als Word-Dokument (1,1 MB) kostenlos an. (sb)

http://www.bmgesundheit.de/
Zu finden unter: Themen > Pflegeversicherung > Ratgeber/Publikationen

26.08.2002: Finanzierung der Investitionen und der Instandhaltung von Krankenhäusern durch Nutzungsentgelte

Untersuchung des Instituts für Funktionsanalyse im Gesundheitswesen im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit (PDF-Datei 5,92 MB). (sb)

http://www.bmgesundheit.de/
Zu finden unter: Themen > Gesetzl. Krankenvers. > Informationen

26.08.2002: "Do´s and Don´ts" in der Dekubitusprophylaxe

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) stellt den kostenlosen PDF-Download des Sonderdrucks ihres Magazins „Pro ALTER“ über die „Do´s and Don´ts“ der Dekubitusprophylaxe zur Verfügung. (sb)

http://www.kda.de/
Zu finden unter: Pro ALTER > Sonderdruck Mai 2002

infopool/archiv/00251-00300.txt · Zuletzt geändert: 2012/11/08 18:09 (Externe Bearbeitung)